Die Dominanz des Fußballs in den Sport-Medien

Printmedien

Written by:

Immer nur König Fußball?
Der Fußball macht es anderen Sportarten im Fernsehen und den Medien insgesamt wahrlich nicht leicht: Er bringt die besten Quoten, hat die größte Fanbase und selbst Sport-Desinteressierte können sich von Zeit zu Zeit für ein Fußballspiel erwärmen. Des einen Glück, des anderen Leid, könnte man anmerken, denn andere Sportarten leiden unter der Dominanz des Fußballs. Sportarten wie Judo, Marathon oder Hockey finden nur selten den Weg auf die TV-Schirme, obwohl die Leistungen der dortigen Sportler keineswegs weniger Hochachtung verdienen als gute Fußballer. Ganz im Gegenteil: Zehnkämpfer, Handballer und Langläufer bringen erstaunliche Resultate und werden dafür leider viel zu oft nur sehr gering bezahlt.

Sport im Free-TV
Der Sport-Sender Sport 1 wurde einst speziell dafür gegründet, um sportliche Veranstaltungen jeder Art zu zeigen. Durch die veränderten finanziellen Verhältnisse hat er allerdings viele wichtige Rechte verloren und ist heute nur noch in den Randsportarten stark vertreten. Was einerseits eine Chance für letztere darstellt, hat sich mittlerweile schon wieder ins Gegenteil umgekehrt. Der Sender hat gemerkt, dass selbst die unteren Fußball-Ligen mehr Zuschauer bringen als beispielsweise Rad-Wettkämpfe und Leichtathletik. Entsprechend ist man dort dazu übergegangen, niederklassigen Fußball zu zeigen. Erneut hat sich der Fußball auf ganzer Linie durchgesetzt.