In wenigen Sekunden von einem Ende der Welt ans andere

Printmedien

Written by:

Schnell, schneller, Twitter
In weniger als einer Sekunde können Millionen Menschen vom gewünschten Szenario erfahren. Wie das möglich ist: Mithilfe von Twitters Schnelligkeit Der Kurznachrichtendienst aus den USA hat sich längst zu einem globalen Riesen verwandelt, der zwar kaum Gewinne macht, dafür aber umso größeren Einfluss auf unser aller Leben hat. Bei einer Katastrophe jedweder Art ist Twitter die beste und schnellste Möglichkeit, Hilfe zu holen und die Welt zu informieren. Viele Menschenleben konnten damit bereits gerettet werden. Kein Wunder also, dass mittlerweile auch die Polizei und Feuerwehr den Dienst nutzen.

Datenkrake und unbestrittene Weltmacht
Nur wenige Institutionen wissen heute so gut über unser Leben Bescheid wie ein gewinnorientiertes Unternehmen aus Kalifornien: Facebook. Die Firma von Mark Zuckerberg weiß diese Informationen klug zu verarbeiten und in satte Gewinne umzuwandeln. Übrigens muss Facebook uns gar nicht ausspionieren, um an Daten zu gelangen. Vielmehr sind wir selber bereit, dem Unternehmen diese zu geben. Egal ob unsere Essgewohnheiten, Hobbies oder auch unsere beruflichen Erfolge: Millionen Menschen lassen die Internet-Community an diesen Dingen teilhaben. Was von den einen als enorme Erleichterung der Kontaktpflege angesehen wird, ist für andere das gefährliche Füttern einer Datenkrake. Schon heute ist Facebook neben vielen Staaten eine echte Weltmacht.