Medien

Uncategorized

Written by:

Die meisten Zivilisationsmenschen heute sind erfahrener in der Nutzung von Medien als im Umgang mit realen Menschen. Smartphones haben es möglich gemacht, dass wir fast 24 Stunden am Netz hängen. Glücklich ist der, der sein Handy zumindest während der Nacht ruhen lassen kann. Ein Leben ohne Medien ist kaum noch vorzustellen. Manch einer verkriecht sich für den Sommerurlaub auf eine einsame Berghütte oder eine einsame Insel, um endlich einmal zu sich zu kommen und nicht ständig am sozialen Netzwerk zu hängen. Medien sind aber nicht immer digital. Die Tageszeitung zu lesen, gehört ja ganz einfach auch zum täglichen Medienkonsum. Auch Bücher sind Medien, die teilweise schon Jahrhunderte überdauert haben. Das Gute an nicht digitalen Medien ist, dass man sie fühlen und riechen kann und ihren Inhalt nicht nur konsumiert. Gerade bei alten Büchern ist dies ein Erlebnis. Wenn man das Buch aufschlägt, dann hat es einen eigentümlich Geruch aus der Zeit, aus der es stammt. Im schlimmsten Fall kann es auch Spuren des Vornutzers haben.

Neue Medien

Beim imac refurbished handelt es sich um einen Computer von Apple, der gebraucht ist und der überarbeitet wurde, so dass er praktisch wie ein neues Modell ist. Er hat ein Jahr Garantie und ist natürlich günstiger, als ein neuer PC.

Heute haben Tablets schon vielerorts die Bücher ersetzt. Die Lieblingshörbücher werden bei Audible heruntergeladen und die eBooks können teilweise kostenlos auf das Tablet heruntergeladen werden. Der Konsum von eBooks ist teilweise schneller als ein Papierbuch zu erfassen. Auf dem Tablet kann man einfach die Bücher sammeln, die man bereits gelesen hat.

Klassische Medien

Zu den klassischen Medien gehört auch das Radio. Die Vielzahl der Sender ist immens, gerade durch das Internetradio. Die meisten Radioprogramme sind nach einer Musikrichtung ausgerichtet. Es gibt aber auch Kultursender, die sich auf kulturelle Themen einstellen. Das Radio ist immer noch das Medium, das am einfachsten und alltäglichsten zu nutzen ist. Es gibt auch Digitalsender, die über das Internetradio zu empfangen sind.

Viele Menschen schauen heute gar kein konventionelles Fernsehen mehr, sondern nutzen Internetbibliotheken, Streaming-Anbieter und DVD-Verleihplattformen, um ihren Medienkonsum zu steuern und zu strukturieren. Für viele dieser Angebote kann man ein Abo abschließen. Welche Kanäle man nutzt, das hängt von den persönlichen Empfindungen ab. Manche Menschen haben ein Heimkino zu Hause, mit dem sie aktuelle Filme mit Dolby Digital Sound sehen können. Es lohnt sich, in eine moderne und leistungsfähige Soundanlage zu investieren. Die Sinneswahrnehmung bei optimaler Medieneinstellung ist wesentlich intensiver, als wenn man auf einem normalen Fernseher eine Sendung sieht.

Das Tablet ist hier eine perfekte Alternative für unterwegs. Mit Kopfhörern kann überall außerhalb des eigenen zu Hauses ein Film konsumiert werden. Dabei hat man alles für den täglichen Medienbedarf direkt dabei. Hochwertige Geräte wie das iPad haben alle Funktionen, um auswärts und auch zu Hause seine Medienstation zu betreiben. Zusammen mit Smartphone und iMac bietet Apple ein interessantes Medienangebot, das sich problemlos kombinieren lässt.